Published on Februar 02-25-19

Messerscharf... Unentbehrlich beim verstand und bei den instrumenten!

Stay sharp... literally!

Warum ist die verwendung von scharfen instrumenten Unentbehrlich für eine effiziente versorgung des patienten?

Jeder ausgebildete Dentalhygieniker weiß, dass die Verwendung scharfer Instrumente für eine effiziente Patientenversorgung entscheidend ist. Scharfkantige Instrumente sind nicht nur für den Patienten von Vorteil, sondern auch für die Dentalhygieniker. Während es in der Zahnhygiene eine Vielzahl von Instrumenten zur Auswahl gibt, übertreffen bestimmte Instrumente wie Hu-Friedy's EverEdge 2.0 die Erwartungen in vielerlei Hinsicht. EverEdge Scaler verbessern die spürbaren Empfindungen und erhöhen so die Effizienz des Scalings und des parodontalen Debridements.
Aufgrund des technologischen Fortschritts sind die EverEdge 2.0 Scaler von Hu-Friedy um 50% schärfer als der nächste Wettbewerber. Im Vergleich zu den amerikanischen Eagle XP Scalern ist EverEdge 2.0 sogar 63% schärfer, selbst nach 500 Anschlägen. Das neuere Metall der EverEdge 2.0 Instrumente ermöglicht es der Schneide, die Schärfe länger als herkömmliche Metalle zu erhalten, was die Häufigkeit des Schärfens reduziert. Das soll nicht heißen, dass ein EverEdge 2.0 Scaler ein Leben lang hält, aber die Langlebigkeit überdauert andere Scaler auf dem Markt. Mit dem optimierten Wärmeregelungsprozess zur Aufrechterhaltung des scharfen Edelstahls bedeutet der EverEdge 2.0 mehr Komfort für Patient und Zahnarzt.

Der Zahnarzt spürt eine bessere Kontrolle über das Instrument, zusammen mit dem speziell entwickelten Griff mit großem Durchmesser für optimales Gewicht, was zu einer geringeren Ermüdung der Hände führt. Derweil empfindet der Patient weniger Beschwerden, da der Zahnarzt weniger Anschläge benötigt und beim Scaling weniger Druck ausübt.
Beschichtete Instrumente hingegen, wie z.B. die American Eagle Instrumente mit XP-Technologie, haben Einschränkungen im Design. Statt dass die Titannitridschicht in den Stahl eingebettet ist, umschließt die Beschichtung die Klinge des Instruments und kann verloren gehen, wenn die Klinge gegen eine harte Oberfläche (den Zahn) gedrückt wird. Sobald die beschichtete Schicht abgeplatzt ist oder entfernt wird, ist das Instrument folglich nicht mehr wirksam. Nachdem die Beschichtung fehlt, sollte das Instrument entsorgt werden. Im Gegensatz dazu können die EverEdge 2.0 Scaler weiter geschärft werden, um eine funktionell scharfe Schneidkante zu erzeugen. Letztendlich führt der Einsatz scharfer Instrumente zu erfolgreichen klinischen Ergebnissen. Ärzte und Patienten profitieren gleichermaßen von fortschrittlichen Herstellungsverfahren von Scalern wie dem EverEdge 2.0.


Jennifer Harmon ist klinische Assistenzprofessorin in der Abteilung für zahnmedizinische Ökologie an der Fakultät für Zahnmedizin der University of North Carolina School of Dentistry in Chapel Hill, NC. Jennifer hat Erfahrung über den klinischen Bereich hinaus, mit einem Hintergrund in Lehre und Forschung. In ihrer jetzigen Rolle ist sie Kursleiterin für Präventivtherapien und parodontales Scaling sowie Theorie der Dentalhygiene. Jennifer hat Artikel in mehreren Publikationen verfasst und hält Vorträge über eine Vielzahl von Zahnhygienefragen mit Schwerpunkt auf fortgeschrittenen parodontalen Instrumenten und Ergonomie. In ihrer vorlesungs- und vortragsfreien Zeit verrichtet sie Freiwilligenarbeit oder ist als Coach aktiv. Es ist Ihre Leidenschaft, die klinische Lehrumgebung und die Qualität der Patientenversorgung zu verbessern.